Verein ehemaliger Klosteraner

VEK Newsletter 32

Frühling 2016

Die Ausgabe enthält die folgenden Themen: Neuwahl des VEK-Vorstandes am 1. März 2016; Sommertreffen der Vereinigung ehemaliger Klosteraner am 19. September 2015; Ausschreibung der Direktorenstelle am Grauen Kloster; Tanzaufführung „Ein Sommernachtstraum“ und Bebauungsplanentwurf Molkenmarkt/Klosterviertel.

Neuwahl des VEK-Vorstandes am 1. März 2016

Am Dienstag, 1. März 2016 findet die turnusgemäße Jahreshauptversammlung mit der Neuwahl des Vorstandes des Vereinigung ehemaliger Klosteraner statt. Die Sitzung beginnt um 20:00 Uhr in der Schule (Religionsfachraum im Erdgeschoss des Aula-Gebäudes). Die Mitglieder der VEK haben dazu eine schriftliche Einladung erhalten. Die VEK freut sich über Interesse an einer Mitarbeit im Vorstand.

Sommertreffen der Vereinigung ehemaliger Klosteraner am 19. September 2015

Am 19. September 2015 kamen auf Einladung der Vereinigung ehemaliger Klosteraner rund 60 Ehemalige in der Schule zum traditionellen Sommertreffen zusammen. Das Treffen stand im Zeichen der Würdigung des verstorbenen VEK-Ehrenmitglieds Ilse Feddern-Bollensdorf. Dr. Peter Rohrlach vom Vorstand der Streitschen Stiftung würdigte die Verstorbene. Dabei unterstrich er auch die Rolle von Frau Feddern bei der Wiedergründung der Vereinigung ehemaliger Klosteraner vor genau 60 Jahren.

SCHULE

Ausschreibung der Direktorenstelle am Grauen Kloster

Die evangelische Schulstiftung hatte mit Frist bis Anfang Dezember 2015 die Direktorenstelle am Grauen Kloster neu ausgeschrieben. Die zukünftige Schulleitung soll ihr Amt am 1. August 2016 antreten. Die gegenwärtige Schulleiterin, Frau B. Thies-Böttcher, hat dann das Pensionseintrittsalter erreicht.

Tanzaufführung „Ein Sommernachtstraum“

Am 2. und 3. Juni 2016 findet am Grauen Kloster eine Tanzaufführung „Ein Sommernachtstraum“ statt. Die Aufführung steht unter der Leitung von Silke Hartmann. Beginn ist jeweils um 19:00 Uhr. GRAUES

KLOSTER MITTE

Bebauungsplanentwurf Molkenmarkt/Klosterviertel

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat Ende 2015 den Bebauungsplanentwurf Molkenmarkt/Klosterviertel, der u.a. das Gelände des früheren Grauen Klosters in Mitte umfasst, öffentlich ausgelegt /1-14/index.shtml . Die Vereinigung ehemaliger Klosteraner hat in diesem Rahmen zum Entwurf eine Stellungnahme abgegeben. Darin begrüßt die VEK, dass sich der Bebauungsplanentwurf zu einer auf die Geschichte des Standortes bezogenen Nutzung der Fläche des Grauen Klosters bekennt. Allerdings werden – so die VEK – die konkret vorgesehenen planerischen Ausweisungen diesem Ziel nur sehr teilweise gerecht. Die vollständige Stellungnahme ist im Internet hier /vek-stellungnahme_b-plan.pdf abrufbar. Eine weitere Stellungnahme haben die alten Klosterstiftungen (Stiftung Berlinisches Gymnasium zum Grauen Kloster und Streitsche Stiftung) übermittelt, siehe hier .

Neue Artikel 2016

Stellungnahmen zum Bebauungsplan in Mitte: